Medizinische Fakultät Münster e-Campus

 

Medizinische Fakultät Münster e-Campus: Suche

 

Logo der Medizinischen Fakultät der Universität Münster

Medizinische Fakultät Münster e-Campus: Aktueller Standpunkt

HumanmedizinNotarzt-BegleitungInformationen > Bedienungsanleitung

Medizinische Fakultät Münster e-Campus Inhalt: Bedienungsanleitung

1. Klärung der Teilnahmevoraussetzungen

Der Leistungsnachweis über den Notfallkurs des 1. klinischen Semesters ist im Sekretariat der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin erhältlich. Das Formular der geforderten Haftungsausschlusserklärung steht hier zum Download bereit. Beide Dokumente müssen auf postalischem Weg oder per Fax der Feuerwehr der Stadt Münster (siehe Kontakt) zugestellt werden. Für einen gewünschten Termin müssen die Unterlagen spätestens am Ende des Vormonates der Feuerwehr vorliegen. Spätere Eingänge können dann erst wieder im Folgemonat Berücksichtigung finden.

2. Anmeldung

über dieses Portal können einzelne Termine für die Begleitung des Notarztes beantragt werden. In einer Monatsübersicht können die zur Verfügung stehenden Termine eingesehen werden. Pro Student(in) kann jeweils nur 1 Termine pro Monat im voraus vorgemerkt werden. Für die eine Terminanfrage ist eine Authentifikation mittels des CADS - System notwendig. Danach können die gewünschten Termine mittels Mausklick beantragt werden. Die Prüfung des Antrages im Sinne der Zugangsberechtigung erfolgt dann über die Feuerwehr der Stadt Münster. Eine überprüfung der Teilnahmevoraussetzungen ist jedoch nur einmalig notwendig. Nachfolgende Anträge können ohne erneutes Einsenden der Unterlagen Online gestellt werden. Neben den o.g. Teilnahmebedingungen sind sowohl das Veto - Recht der einzelnen Notärzte(innen), als auch der Bedarf an Weiterbildungskapazitäten für die in der Ausbildung für den Rettungsdienst befindlichen ärzte(innen) zu klären. Ggf. kann aus diesen beiden letztgenannten Gründen auch eine bereits gewährte Zusage für die Teilnahme am Rettungsdienst kurzfristig zurückgenommen werden! Hierüber wird der Antragsteller vie E-Mail informiert.
Das Online - System gibt jedem Studierenden Auskunft über den Stand seines Buchungsverfahrens.

3. Ausrüstung

Nach der Bestätigung einer Buchungsanfrage kann sich der (die) Studierende im Institut für Ausbildung und Studienangelegenheiten mit den notwendigen Ausrüstungsgegenständen (Sicherheitsschuhe, Rettungsjacke) versorgen. Da diese nur in einem begrenzten Umfang vorrätig sind, darf eine Ausleihe nur kurz vor der geplanten Teilnahme am Rettungsdienst erfolgen. Zudem müssen die Ausrüstungsgegenstände direkt am Tag nach dem Einsatz zurückgegeben werden. Darüber hinaus ist eine grundsätzlich weiße Dienstkleidung Pflicht. Jede(r) teilnehmende Studierende hat für entsprechende persönliche Ausrüstungsgegenstände, wie Stethoskop, Augenleuchte und Stauschlauch etc. zu sorgen.

4. Treffpunkt

Am Tag des bestätigten Termins hat sich der (die) Studierende pünktlich zur übergabezeit an dem jeweiligen Notarzt-Standort einzufinden. Pro Tag sind jeweils zwei Notärzte im Einsatz.
Der so genannte 1. Notarzt (NEF 01-NEF-01) ist an Feuerwache 1, York-Ring 25 stationiert. Der 2. Notarzt (NEF 02-NEF-01) an der Feuerwache 2, Theodor-Scheiwe-Str. 1. Treffpunkt ist jeweils der Stellplatz des NEF in der Fahrzeughalle.

5. Einsatzzeiten

An Wochentagen beginnt die Mitfahrt um 07.45 Uhr. An Sams-, Sonn- und Feiertagen um 09.00 Uhr. Der (die) Studierende sollte pünktlich zu den genannten Zeiten am Treffpunkt sein. Dort erhält er (sie) einen entsprechenden Funkmeldeempfänger mit dem die Alarmierung zum Einsatz erfolgt. Prinzipiell ist es den Studierenden frei gestellt, wo sie sich während der Bereitschaft aufhalten. Im Sinne einer allgemeinen medizinischen Ausbildung werden die jeweiligen Aufnahmestationen empfohlen. Allerdings kann das Notarzteinsatzfahrzeug sicherlich nicht bei Verspätung des (der) teilnehmenden Studierenden auf dessen (deren) Eintreffen am Fahrzeug warten. Daher sollte der Aufenthalt immer in der Nähe des Notarzteinsatzfahrzeuges gewählt werden.
Der Bereitschaftsdienst erstreckt sich maximal bis 22:00 h am Abend. Das genaue Dienstende legt der (die) Studierende selber fest. Da keine übernachtungsmöglichkeiten bereitgestellt werden können, limitiert sich jedoch die Teilnahme am Rettungsdienst entsprechend. Eine nur stundenweise Teilnahme am Rettungsdienst ist nicht möglich.

 

Medizinische Fakultät Münster e-Campus: Fußbereich

Impressum | Sitemap | Kontakt