Medizinstudium Münster medicampus

 
 
 
 

Medizinstudium Münster medicampus: Suche

 

Medizinstudium Münster medicampus: Unterkategorien

Medizinstudium Münster medicampus Hauptmenüpunkt: Fachschaften

Logo der Medizinischen Fakultät der Universität Münster

 

Medizinstudium Münster medicampus: Aktueller Standpunkt

FachschaftenZahnmedizin > Veranstaltungen

Inhalt: Veranstaltungen

Veranstaltungen

Wie es in der Approbationsordnung heißt, soll das Zahnmedizinstudium den Zahnarzt für seinen Beruf wissenschaftlich und praktisch ausbilden. Das Studium teilt sich in einen vorklinischen und einen klinischen Abschnitt, für die je fünf Semester veranschlagt werden. Euch erwarten also im ersten Abschnitt die praktischen Kurse (TPK, Phantom I u. II), die Naturwissenschaften (Physik, Biologie, Chemie -> mit Naturwissenschaftlicher Vorprüfung [früher: Vorphysikum]); Biochemie, Physiologie, Anatomie und Histologie (-> mit Zahnärztlicher Vorprüfung [früher: Physikum]). Diejenigen, die kein Latinum vorweisen können, müssen den Termi-Kurs machen.
Den Stundenplan müsst Ihr nicht zu starr sehen, er ist kein "muss" sondern nur ein Vorschlag; so könnt ihr natürlich einen Kurs erst in einem späteren Semester machen. Doch das Vorziehen ist nicht beliebig möglich, da manche Kurse die Voraussetzung für einen anderen Kurs sind oder es zu zeitlichen Überschneidungen kommen kann. Einzig wichtig: Ihr müsst zum Physikum alle Scheine zusammen haben. Und nicht den Kopf hängen lassen, wenn mal ein Kurs nicht beim ersten Versuch bestanden wird: das passiert so gut wie jedem irgendwann einmal.

Grundsätzliches

Vorlesungen die nicht besonderst gekennzeichnet sind, sind grundsätzlich nicht anwesenheitspflichtig. Ihr werdet schnell merken, dass er Vorlesungen gibt, die einem beim Lernen des Stoffes sehr viel weiter helfen und andere, bei denen man stets nach den 45 Minuten ein nur noch größeres Fragezeichen vor Augen hat...
Es ist auch zu bedenken, dass jeder auf eine andere Art und Weise lernt - der eine aus Büchern, dem anderen bringen eben die Vorlesungen mehr. So muss also jeder selbst entscheiden, ob er das Vorlesungsangebot wahrnimmt, oder nicht. Ehe Ihr jedoch das Handtuch werft, solltet Ihr es wenigstens 14 Tage lang versucht haben. Die Vorlesungen beginnen immer "c.t.", "cum tempore" (lat.), also jeweils 15 Minuten später. Sollte dann doch mal eine Vorlesung pünktlich zur vollen Stunde beginnen, dann heißt das "s.t.", "sine tempore".

In den einzelnen Praktika und Seminaren jedoch wird die Anwesendheit kontrolliert und man darf sich zum Bestehen des Kurses nur (ja nach Kurs verschiedenen) bestimmte Fehlstunden erlauben. Näheres dazu erfahrt Ihr jeweils auf den Einführungsveranstaltungen oder auf den Aushängen und Internetseiten der einzelnen Institute. In diesen Praktika soll das in der Vorlesung gebotene Wissen von Euch in die "Praxis" umgesetzt werden, wobei die erfolgreiche Teilnahme oft von An- und Abtestaten abhängig gemacht wird. Solch ein Antestat wird von dem jeweiligen Assistenten abgenommen, der Eure Vorbereitung auf den Praktikumstag überprüft, denn diese ist meistens Pflicht. Das Abtestat ist in der Regel das Schreiben eines Praktikumsprotokolls. Aber auch das ist bei den einzelnen Veranstaltungen durchaus unterschiedlich.

 

Medizinstudium Münster medicampus: Fussbereich

Impressum | Sitemap | Kontakt