Medizinstudium Münster medicampus

 
 
 
 

Medizinstudium Münster medicampus: Suche

Medizinstudium Münster medicampus: Unterkategorien

Medizinstudium Münster medicampus Hauptmenüpunkt: Campus

Logo der Medizinischen Fakultät der Universität Münster

 

Medizinstudium Münster medicampus: Aktueller Standpunkt

 Campus

Inhalt: Newsdetails

Veranstaltungsreihe „Rassismus in der Medizin“

Wir, die AG Antirassismus in der Medizin, laden Euch herzlich zu unserer Vortragsreihe "Rassismus in der Medizin" ein:

 

01.06.2021 18-20 Uhr: „Rassismus als gesundheitliche Determinante“ von Dr. Amma Yeboah

08.06.2021 17-19 Uhr „Wahrnehmung und Umgang mit Diversität: Eine systemanalytische und soziologische Perspektive auf das Gesundheitssystem“ von Dr. Houda Hallal

17.06.2021 18-20 Uhr: „Rasse“ und Rassismus in der Medizin: Dis/Kontinuitäten von Humanklassifikationen in Forschung und Praxis“ von Dr. Andrea zur Nieden und Dr. Tino Plümecke

 

Alle Veranstaltungen finden über Zoom unter dem folgenden Link statt: https://wwu.zoom.us/j/68779504686?pwd=MldRZTc1RnFxWjl3QzFqYlVLeTd4dz09

 

Rassismus ist ein gesamtgesellschaftliches Problem und betrifft auch Medizin und Gesundheitssystem. Rassistische Strukturen finden sich in Forschung, Lehre und auch in der Gesundheitsversorgung. Rassistische Stereotype werden als angeblich „klinische Erfahrung“ getarnt und beeinflussen die medizinische Behandlung. Zudem hat rassistische Diskriminierung selbst gesundheitliche Folgen, wie unter anderem ein erhöhtes Risiko für Bluthochdruck und psychische Erkrankungen (1, 2).

 

Mit unserer Veranstaltungsreihe „Rassismus in der Medizin“ möchten wir Raum für eine kritische Auseinandersetzung mit strukturellem Rassismus in der Medizin schaffen.  Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen!

 

Wir bedanken uns für die Unterstützung des BIPoC-Referates, des AStA der Universität Münster, der medizinischen Fakultät Münster, der Fachschaft Medizin Münster und der Kritischen Mediziner*innen Münster.

 

 

---Abstracts der Vorträge---

 

01.06.2021, 18 Uhr: "Rassismus als gesundheitliche Determinante" Dr. Amma Yeboah

Rassismus und rassistische Diskriminierung beinhalten strukturelle, interpersonelle und individuelle Aspekte, die sich historisch und kontextuell verändern. Rassistisches Handeln, sowie rassistische Diskriminierungserfahrungen im Gesundheitswesen sind u.a. die wichtigsten Determinanten von gesundheitlichen Ungleichheiten in der Bevölkerung. Internationale Studien der vergangenen 30 Jahren belegen, dass rassistische Diskriminierung eine unabhängige Einflussgröße für die psychische und physische Gesundheit darstellt. Insbesondere die psychische Gesundheit wird durch rassistische Diskriminierung erheblich beeinträchtigt. Im Beitrag werden die Folgen rassistischer Diskriminierung bei der Gesundheitsversorgung dargestellt und Lösungsstrategien zur Überwindung von Rassismus diskutiert.

Dr. Amma Yeboah ist Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie mit langjähriger klinischer Tätigkeit. Ihre Forschungsschwerpunkte sind u.a. die Folgen rassistischer und sexistischer Diskriminierung auf die psychische Gesundheit. 

 

08.06.2021, 17 Uhr: "Wahrnehmung und Umgang mit Diversität: Eine systemanalytische und soziologische Perspektive auf das Gesundheitssystem" Dr. Houda Hallal

Welchen Normen und Werten folgen unsere Mediziner*innen? Welchen Einfluss nehmen hierbei die im Rahmen ihrer medizinischen Ausbildung erfolgte eigene Sozialisation, das hidden curiculum und das Verhalten von Role Models in Lehre und Klinik auf den Umgang mit Diversität im späteren Berufsalltag? Mit Hilfe systemanalytischer, historischer und soziologischer Ansätze hinterfragt der Vortrag die vermeintlichen neutralen Konzepte, Empfehlungen und Ansätze der Medizin und medizinischen Versorgung. Es geht um die Sichtbarmachung jener institutionellen Realität, die deutlich macht, dass das Gesundheitssystem nicht ganz so unabhängig von sozialen Rollenvorstellungen, Normen, Werten, Gesetzmäßigkeiten, und Verständniskonstruktionen agiert, wie angenommen. 

Dr. Hallal ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Studiendekanat der Medizinischen Fakultät der Uni Köln und hat u.a. das Buch „Diversität in der humanmedizinischen Ausbildung - Eine empirische Rekonstruktion kollektiver Orientierungen in den institutionellen Erfahrungsräumen des Medizinstudiums“ geschrieben. 

 

17.06.2021, 18 Uhr: "Dis/Kontinuitäten von Humanklassifikationen in Forschung und Praxis" Dr. Tino Plümecke und Dr. Andrea zur Nieden  

Medizin stellt sich gemeinhin den Anspruch allen Menschen in gleicher Weise zugutekommen. Nicht zuletzt auch im Kontext von Covid-19 zeigen sich in der Realität aber gravierende Unterschiede in der Gesundheitsversorgung und in Erkrankungsrisiken entlang soziodemographischer Variablen. Zur Erfassung solcher Unterschiede haben trotz umfangreicher Kritiken in den letzten Jahrzehnten insbesondere in der internationalen Medizin, Epidemiologie und klinischen Forschung Klassifikationen zugenommen, die entlang von race und ethnicity unterscheiden. Das Problem ist, dass solche Kategorien nicht nur soziale Ungleichheiten, mithin die Wirkung von Rassismus, abzubilden helfen, sondern selbst wieder rassifizierende Effekte zeitigen und Ungleichheiten legitimieren oder gar erzeugen können. Im Beitrag geht es darum die Klassifikationsmodelle in der medizinischen Forschung und Praxis einzuordnen, einen Einblick in neuere Entwicklungen zu geben und die Probleme Dilemmata und Ambivalenzen im Bereich von Gesundheit und Krankheit zu diskutieren.

Die Referent*innen sind Mitglieder der AG gegen Rassismus in den Lebenswissenschaften und Mitherausgeber*innen u.a. der Bücher „Gemachte Differenz - Kontinuitäten biologischer »Rasse«-Konzepte“ sowie „»Rasse« in der Ära der Genetik. Die Ordnung des Menschen in den Lebenswissenschaften.“

 

 

(1) "Racism in European Health Care: Structural Violence and Beyond" (Sarah Hamed, Suruchi Thapar-Björkert, Hannah Bradby, Beth Maina Ahlberg) 

https://journals.sagepub.com/doi/full/10.1177/1049732320931430

(2)"Annual Review of Public Health - Racism and Health: Evidence and Needed Research" (David R.Williams, Jourdyn A. Lawrence, Brigette A. Davis) 

https://www.annualreviews.org/doi/abs/10.1146/annurev-publhealth-040218-043750

 

 

Inhalt: Quicklinks

.
.
.
.
.
.
.

Navigation: Favoriten

. .  .

Medizinstudium Münster medicampus: Fussbereich

Impressum | Sitemap | Kontakt | Datenschutzerklärung
1